Chatham House Rule – oder: sprachlos werben?

Bei einer Konferenz für Kartellrechtler dieser Tage wurde ich gefragt, warum ich nicht im Blog für sie geworben habe. Unterton: bedrohlich. Ich habe geantwortet, dass mir nicht klar gewesen sei, mit welcher Detailschärfe man berichten könne, und ob überhaupt. Man hatte mir zu verstehen gegeben, das sei “nicht erwünscht”. Kartellblog. ist keine Litfaßsäule, habe ich gesagt. Daß ich keine Lust mehr darauf habe, im Internet für Dinge zu werben, die glauben, es nicht nötig zu haben, sich mit ihm (dem Internet) auseinanderzusetzen.

Nicht immer, aber immer öfter. Wenn Veranstaltungen nicht so bekannt sind, wie sie es verdienen, stelle ich sie gern ins Blog. Mein Punkt ist, daß es sich in der Außenwelt des Nichtkartellrechts eingebürgert hat, vor Veranstaltungsbeginn klarzustellen, ob Publizität möglich ist. Und wenn nicht? In Einladungen zum Düsseldorfer Gesprächskreis wird darauf hingewiesen, dass die Offenheit der Diskussion Verschwiegenheit erforderlich mache. Klare Ansage. Beim 1. DialogCamp hat Keese das Publikum ad hoc zu Zurückhaltung und Augenmaß aufgefordert – völlig OK.

Aber im Großkonferenzbetrieb einen nicht existierenden comme if faut einzufordern, das ist nicht [mehr] in Ordnung. Das war letztlich die Quintessenz der Unterhaltung, die ich oben erwähnt habe. Werben ja, berichten nein, “ohne dass man das extra sagen” müsse. Ich sprach die Chatham House Rule an. Hier als Zitat:

حينما يعقد اجتماع او جزء منه في اطار قاعدة تشاتام هاوس، فان المشاركين يكونوا احراراً في استخدام المعلومات التي يحصلون عليها، لكن لا يجب كشف هوية او انتماء المتحدثين او اي شخص آخر من المشاركين

Sie sehen, weltweit in gutem Gebrauch. Sicher, man kann darüber streiten, ob die Regel wirklich immer nötig ist, wo sie angewendet wird, und ob sie nicht auch zweckentfremdet wird, um Konferenzen interessanter erscheinen zu lassen, als sie sind. Aber sie ist simpel und an sich ein solider Kompromiss.

TGIF.

Kommentare

Ihre Meinung?

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.