Fragen zur Marktmacht von Google

Sie haben es gelesen, EU-Kommissar Almunia gab der Presse gestern ein Update zur Kartelluntersuchung der Kommission in Sachen Google. Die Kommission möchte auf eine Entscheidung nach Art. 9 VO 1/2003 (Verpflichtungszusagen) hinaus.

Wenn die Frage erlaubt ist, hat Google Marktmacht? Ich beschäftige mich für einen Kurzvortrag zur Zeit mit dem europäischen Verständnis von Marktmacht und stieß auf ein Symposium zum Wettbewerb im Online-Search, das gestern und heute im Blog von Daniel Sokol lief.

Darunter viele lesenswerte Kurzbeiträge, z.B. von Mark Patterson (Fordham Law) zur Frage, wie man denn Marktmacht im Search messen soll:

Those who favor antitrust scrutiny of Google generally cite its large market share, from which they infer or assume its dominance. Those who are skeptical of competition law’s role in regulating search, on the other hand, cite Google’s “competition is only a click away” mantra to suggest that Google’s market position is precarious. In fact, the issue of Google’s power is more interesting than either of these approaches suggests.

Leseempfehlung, die Mini-Serie.

Kommentare

  1. meint

    Das Verfahren wird in jedem Fall interessant zu beobachten sein – manche fordern ja sogar, Google solle seinen Quellcode offenlegen! Einige interessante Gedanken zu dem Verfahren sind übrigens auch im “Global Policy Journal” erschienen und zwar zu der Frage, was Google vom Kartellverfahren gegen General Motors in den 1960er Jahren lernen kann: http://www.globalpolicyjournal.com/blog/30/04/2012/antitrust%E2%80%99s-june-war-and-chevrolet-what-google-can-learn-gm

  2. Roy S. meint

    Off-topic: Kann es sein, dass seit diesem Beitrag der RSS-Feed nicht mehr richtig funktioniert? Mein dynamisches Lesezeichen will sich jedenfalls nicht mehr aktualisieren, bzw. es kann nicht mehr geladen werde :(

Ihr Kommentar?

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *